Unerfüllter KinderwunschDie vergangenen Tage habe ich vorwiegend im Gebärsaal verbracht- ich wurde Zeugin eines neuen Lebens auf dieser Welt. Die Eltern sind erleichtert und glücklich, überwältigt von den Naturgewalten und von ihrem Kind. Ich bin meist genauso erleichtert und glücklich das alles gut gegangen ist.
Allerdings denke ich auch daran wie nah Freud und Leid nebeneinander liegen können: jedes siebte Paar bleibt ohne Kind, dh. wenn bei regelmässigen ungeschütztem Geschlechtsverkehr nach zwei Jahren immer noch keine Schwangerschaft eingetreten ist, gilt ein Paar als unfruchtbar ( WHO- Definition ). Kommt dazu, dass sich viele Paare mit dem Kinderwunsch Zeit lassen da sie sich erst andere Prioritäten setzen. Wir sehen heute deutlich jünger aus aber wir behalten unser biologisches Alter, dh. mit den Jahren schwindet die Fruchtbarkeit. Klappt es nicht, entschliesst sich dann oft das Paar medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es folgen oft Jahre der Hoffnung, der Enttäuschung und über Jahre medizinische Untersuchungen und Therapien. Mit der Zeit machen sich Versagens- und Schuldgefühle breit- heute herrscht doch das Credo ‘man schafft alles wenn man sich nur anstrengt, genug will’. Das Paar geht weit über ihre eigenen körperlichen und seelischen Grenzen.
Je länger der Kinderwunsch dauert umso mehr verliert sich auch die Leichtigkeit des Miteinanders, Unternehmungen werden immer mehr gemieden da es rundherum anscheinend nur noch Familien und Schwangere gibt. Das Glück der anderen wird unerträglich. Die Tiefe der Paar- Gemeinsamkeiten bleibt oft auf der Strecke, miteinander Gutes zu erleben wird rar, die Paarzeiten zu Paarungszeiten, Liebe nach Plan. Kinderwunsch scheint tief in uns verwurzelt zu sein, unerfüllter Kinderwunsch geht emotional sehr tief, es brennt in der Seele, es schmerzt unerträglich.
Findet sich aber keine medizinische Hilfe mehr, sind alle Bemühungen vergebens , ist es Zeit aufzuhören sich an dem Unmögliche festzukrallen, Zeit Abschied zu nehmen.—Menschen sind leider nicht dafür gemacht ohne nachvollziehbare Gründe etwas akzeptieren zu können. Aber Widerstand gegen etwas erzeugt Leid, Akzeptanz hilft ein neues kinderloses aber glückliches Leben zu führen.
‘’ Erfolg bedeutet dass man bekommt was man sich wünscht- Glück bedeutet das zu schätzen was man hat ‘’
Buchtipp: Unsere Glückszahl ist die Zwei. Von Franziska Ferber